Freiwillige Feuerwehr Leitershofen
Am Donnerstag den 08. Dezember 2022 findet der Bundesweite Warntag statt. In diesem Zuge werden auch die Katastrophenschutzsirenen getestet.
 
Wie hört sich so eine Katastrophenschutzsirene an?
 
Im Gegensatz zur Feuerwehralarmierung, bei der ein einmütiger dreimal gleichbleibender Dauerton zu hören ist, ertönt hier ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton. Im Ernstfall bekommt man dann weitere Informationen über Rundfunk- und Lautsprecherdurchsagen. Man sollte dann auch Menschen unterstützen, die sich nicht selbst helfen können.
 
Beim Bundesweiten Warntag wird auch erstmals das flächendeckende Warnsystem "Cell Broadcast" getestet, ehe es dann 2023 in Betrieb gegen soll. Hier werden Nachrichten und Gefahrenhinweise an alle Mobilfunkgeräte die im Netz eingebucht und eingeschaltet sind, gesendet. Eine App ist dazu nicht notwendig. Weitere Informationen gibt es auf www.bbk.bund.de
 
Auch die WarnApp "NINA" wird am 08.Dezember 2022 getestet. Über sie werden auch Gefahren- und Handlungshinweise verschickt.

 

 

Am Samstag waren drei unserer Kameradinnen auf dem Treffen der Feuerwehrfrauen des Landkreis Augsburg.

Nach einer Begrüßung durch die Frauenbeauftragte Annelies Lang und Kreisbrandrat Friedhelm Bechtel, erzählte Frau Lang vom aktuellen Geschehen aus dem Kreisfeuerwehrverband.

Zum Schluss gab es noch eine Führung durch die Feuerwehrerlebniswelt, welche den Vormittag abrundete.

 

 

Letzte Woche fand die Fortsetzung des Fahrsicherheitstrainings beim ADAC statt. Zwei unserer Maschinisten hatten die Möglichkeit dort teilzunehmen.
 
Es wurden verschiedene Szenarien geübt: Bremsen auf Nasser und "Schneematschiger" Fahrbahn, Bremsen in der Kurve auf Nasser Fahrbahn und Ausweichen auf "Schneematschiger" Fahrbahn. 
 
Anspruchsvoll, aber vor allem lehrreich, war das Training auf jeden Fall für unsere beiden Maschinisten.
 
Vielen Dank für die Bereitstellung der Fotos an die Freiwillige Feuerwehr Lützelburg und an Elmar Pils für die Bereitstellung der Fotos

Für Lehrgänge, welche die Kommune oder der Landkreis nicht selbst durchführen können, unterhält der Freistaat Bayern drei Feuerwehrschulen. In der Woche vom 17.10. bis 20.10. besuchte unser Kamerad Stephan Metz die Feuerwehrschule Regensburg und absolvierte dort den Lehrgang zum Atemschutzgerätewart.

Die richtige Prüfung von Atemschutzgerät und Maske, Prüfung der Lungenautomaten, Technische Daten, Einhalten der Prüffristen und vieles mehr wurde im Lehrgang vermittelt. 

Am Donnerstag wurde der Lehrgang erfolgreich beendet. Herzlichen Glückwunsch!

 

Am Samstag den 08.10. fand die Abnahme zum Leistungsabzeichen 2022 statt. Bereits zwei Wochen zuvor, übten die Kameradinnen und Kameraden jeden Tag. Es galt, eine Saugleitung zu kuppeln, diese mit Leinen einzubinden und zu Wasser lassen, damit aus einem Löschwasserbrunnen Wasser angesaugt werden konnte.
Das Wasser wurde benötigt um jeweils drei Eimer umzuspritzen, welche als Brandherd galten. Zuvor musste aber noch die Schlauchleitung verlegt werden und das Strahlrohr angeschlossen werden. Am Ende hatte jeder Trupp seinen Auftrag erfolgreich ausgeführt und alles war in weniger als 240 Sekunden erledigt.
Damit aber das Gesamte Abzeichen Bestanden werden konnte, musste jeder Trupp noch verschiedene Knoten innerhalb bestimmten Zeiten machen, alles unter den Augen der zwei Schiedsrichter aus dem südlichen Landkreis Augsburg. Je nach abzulegender Stufe mussten auch noch Fragen auf einem Fragebogen beantwortet werden.
 
Für das Leistungsabzeichen gibt es insgesamt sechs Stufen. Alle Teilnehmer Bestanden das Leistungsabzeichen erfolgreich und am Ende gab es, neben dem Abzeichen für die Uniform auch noch was leckeres zu Essen. 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.